Postdoc im Bereich der Materialwissenschaft/Polymerphysik/Graphen (Jena) - in German

Zum 15.10.2012 ist am Lehrstuhl für Materialwissenschaft des Institutes für Materialwissenschaft und Werkstofftechnologie (IMT) der Physikalisch‐Astronomischen Fakultät der Friedrich‐Schiller‐Universität Jena
die Stelle einer/s wissenschaftlichen Mitarbeiters/in

(Postdoc) im Bereich der Materialwissenschaft/

Polymerphysik


 zu besetzen.

Qualifikationsanforderungen:
•       abgeschlossenes Hochschulstudium der Physik, Chemie oder der Materialwissenschaft und Promotion
•       Kenntnisse der Materialwissenschaft nach Möglichkeit in einem oder mehreren der Bereiche Polymere, Materialstrukturierung, Grenzflächen, Mikroskopie
•       gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse

Schwerpunktaufgaben:
•       Erforschung von Polymer-CNT/Graphen-Nanocomposites und/oder von stimulationsresponsiven (smart) strukturierten Polymersystemen
•       Struktur‐Eigenschafts‐Aufklärung der Polymersysteme mittels SEM, AFM, XPS und optischer Methoden, elektronische/mechanische Tests der physikochemischen Eigenschaften und Funktionen von Grenzflächen und Strukturen
•       Anfertigung von wissenschaftlichen Publikationen, Beteiligung am Antragsmanagement und an der  Drittmittel‐Projektbetreuung,
•       Durchführung von Lehrveranstaltungen im Studiengang Werkstoffwissenschaft (Praktika, Seminare, Vorlesungen, Übungen), für BSc-, MSc-Kandidaten.

Die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung ist gegeben.

Die Stelle ist zunächst befristet für 2 Jahre; eine Verlängerung ist möglich. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (vollständiger Lebenslauf, Liste der Publikationen, Kurzzusammenfassung der Forschungs‐und Lehrerfahrungen und –fähigkeiten sowie die Adressen von drei Gutachtern) senden Sie bitte bis zum

14. September 2012

unter der Reg.‐Nr. 112/2012/2012 per E‐Mail an:
Professor Dr. Klaus D. Jandt
Lehrstuhl für Materialwissenschaft
Institut für Materialwissenschaft und Werkstofftechnologie (IMT)
Friedrich‐Schiller‐Universität Jena
Löbdergraben 32
D‐07743 Jena
E‐Mail: k.jandt(a)uni‐jena.de Tel.: 03641 947731

Views: 114

Tags: TINC-Job, monitor

Comment

You need to be a member of The International NanoScience Community to add comments!

Join The International NanoScience Community

Welcome - about us

Welcome! Nanopaprika was cooked up by Hungarian chemistry PhD student in 2007. The main idea was to create something more personal than the other nano networks already on the Internet. Community is open to everyone from post-doctorial researchers and professors to students everywhere.

There is only one important assumption: you have to be interested in nano!

Nanopaprika is always looking for new partners, if you have any idea, contact me at editor@nanopaprika.eu

Dr. András Paszternák, founder of Nanopaprika

Publications by A. Paszternák:

Smartphone-Based Extension of the Curcumin/Cellophane pH Sensing Method

Pd/Ni Synergestic Activity for Hydrogen Oxidation Reaction in Alkaline Conditions

The potential use of cellophane test strips for the quick determination of food colours

pH and CO2 Sensing by Curcumin-Coloured Cellophane Test Strip

Polymeric Honeycombs Decorated by Nickel Nanoparticles

Directed Deposition of Nickel Nanoparticles Using Self-Assembled Organic Template,

Organometallic deposition of ultrasmooth nanoscale Ni film,

Zigzag-shaped nickel nanowires via organometallic template-free route

Surface analytical characterization of passive iron surface modified by alkyl-phosphonic acid layers

Atomic Force Microscopy Studies of Alkyl-Phosphonate SAMs on Mica

Amorphous iron formation due to low energy heavy ion implantation in evaporated 57Fe thin films

Surface modification of passive iron by alkylphosphonic acid layers

Formation and structure of alkylphosphonic acid layers on passive iron

Structure of the nonionic surfactant triethoxy monooctylether C8E3 adsorbed at the free water surface, as seen from surface tension measurements and Monte Carlo simulations

Next partner events of TINC

We are Media Partner of: