Phd Position Carbon nanotubes - Berlin, Germany (in Germanian)

Stellenausschreibung

Auftrag der Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) ist es,
den Einsatz von Technik sicher und umweltverträglich zu gestalten.
Unsere Forschung, Prüfung, Zulassung und Regelsetzung dienen der Sicherheit
in Technik und Chemie. Als Bundesoberbehörde und Ressortforschungs- einrichtung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mit 1600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben wir nationale und internationale Aufgaben, kooperieren mit der universitären und außeruniversitären Forschung und fördern den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Für die Fachgruppe VI.4 „Oberflächentechnologien“
in Berlin-Lichterfelde suchen wir ab dem 1. Dezember 2008 eine(n)

Doktoranden(in)
Entgeltgruppe 13 TVöD, 60 % der tariflichen Arbeitszeit für 18 Monate mit der Option zur Verlängerung um weitere 18 Monate


Aufgabengebiet:
Ausarbeitung und Validierung von Methoden zur chemischen Charakterisierung von funktionalisierten Carbon-Nanotubes mit besonderem Gewicht bei der Anwendung von Verfahren der Photoelektronenspektroskopie und der Röntgenabsorptionsspektroskopie. Moderne Spektrometer stehen zur Verfügung. Die Aufgabenstellung ist in die Arbeit einer großen interdisziplinären Gruppe eingebettet, die sich im Rahmen eines Projekts des BMBF mit der Funktionalisierung von Carbon-Nanotubes befasst.

Anforderungsprofil:
- Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) in den Fachrichtungen Chemie, Physik oder Werkstoffwissenschaften
- Kenntnisse in physikalischen Methoden der analytischen Chemie (z.B. XPS, XAS, IR, Raman, Massenspektrometrie).
- Erwartet werden Interesse bzw. Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Herstellung und Charakterisierung von Nanopartikeln
- gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Teamfähigkeit

Fachbezogene Auskünfte können telefonisch unter 030/8104-1823 (Herr Dr. W. Unger) eingeholt werden.
Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß körperlicher Eignung verlangt.

Ihre vollständige Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte
bis zum 30.11.2008 unter Angabe der Kennziffer 177/08-VI.4 an die Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung, Referat Z.3, Unter den Eichen 87, 12205 Berlin.


Source: Wolfgang Unger
Wolfgang.Unger@bam.de
BAM, Berlin

Views: 75

Comment

You need to be a member of The International NanoScience Community to add comments!

Join The International NanoScience Community


Full member
Comment by venkey on November 2, 2008 at 10:38am
Hi Sir,
This is venkatesh pursuing M.Sc., Chemistry in Indian Institute on Technology Guwahati, INDIA. Sir, I'd like to apply for the PhD position in carbon nanotubes but I am unable to understand the language, can we change the languae to English?

Next partner events of TINC

We are Media Partner of:

Welcome - about us

Welcome! Nanopaprika was cooked up by Hungarian chemistry PhD student in 2007. The main idea was to create something more personal than the other nano networks already on the Internet. Community is open to everyone from post-doctorial researchers and professors to students everywhere.

There is only one important assumption: you have to be interested in nano!

Nanopaprika is always looking for new partners, if you have any idea, contact me at editor@nanopaprika.eu

Dr. András Paszternák, founder of Nanopaprika

Publications by A. Paszternák:

Pd/Ni Synergestic Activity for Hydrogen Oxidation Reaction in Alkaline Conditions

The potential use of cellophane test strips for the quick determination of food colours

pH and CO2 Sensing by Curcumin-Coloured Cellophane Test Strip

Polymeric Honeycombs Decorated by Nickel Nanoparticles

Directed Deposition of Nickel Nanoparticles Using Self-Assembled Organic Template,

Organometallic deposition of ultrasmooth nanoscale Ni film,

Zigzag-shaped nickel nanowires via organometallic template-free route

Surface analytical characterization of passive iron surface modified by alkyl-phosphonic acid layers

Atomic Force Microscopy Studies of Alkyl-Phosphonate SAMs on Mica

Amorphous iron formation due to low energy heavy ion implantation in evaporated 57Fe thin films

Surface modification of passive iron by alkylphosphonic acid layers

Formation and structure of alkylphosphonic acid layers on passive iron

Structure of the nonionic surfactant triethoxy monooctylether C8E3 adsorbed at the free water surface, as seen from surface tension measurements and Monte Carlo simulations